PORTUGAL – ein Wintermärchen

Dienstag, September 21st, 2010
Author : individualreisen24.de

Reisebericht Portugal (pdf Download)

Lissabon
15.01.05 (Sonnabend)

Sofort am Flughafen holten wir den Mietwagen, den wir schon in Deutschland gebucht hatten, ab. Alles verlief problemlos und ohne Hindernisse. (Schon hier merkten wir, die Portugiesen sind sehr nett und freuen sich, wenn man sich bemüht, ein paar Worte portugiesisch zu sprechen.) Unsere Unterkunft war das Hotel Flamingo der Kette “Best-Western”, ein gutes Mittelklassehotel, Lage ca. 20 Gehminuten von
der Innenstadt. Preis: 45 Euro Zimmer/Nacht.

Abends machten wir einen Bummel durch die sehenswerte Altstadt von Lissabon, wobei alte Gebäude mit moderner Architektur wechseln und sehr gut miteinander verbunden sind oder ineinander übergehen. Wir gingen zu Fuß in die Baixa (eines der Touristenpunkte) und genossen das Essen in einem vornehmen Restaurant – gegrillter Lachs (Delikatesse!!!) für ca. 10 Euro pro Portion. Natürlich ließen wir uns auch nicht ein Gläschen Portwein entgehen…

Sines
16.01.05 (Sonntag)

Mit dem Mietwagen fuhren wir entlang der portugiesischen Küste zur wunderschönen Algarve, dabei kurzer Stopp in Sines, von wo man den Atlantik sehen und fotografieren kann. Anmerkung: Die Fahrweise der Portugiesen ist sehr rasant, man muss einfach mehr aufpassen…
Weiterfahrt nach Cabo Sao Vincente, dem südwestlichsten Punkt Europas. Dort prallt das Meer mit seiner ganzen Wucht auf und an die Klippen. Todesmutige Angler stehen dort auf diesen Klippen und riskieren waghalsige Manöver (sieht wirklich sehr gefährlich aus…).

Weiter geht es nach Sagres, wo wir im Hotel Navigator übernachteten. Die Lage direkt am Meer, mit einem wunderschönen Blick auf den Atlantik und dem Leuchtturm von Cabo Sao Vincente ist fast durch nichts zu übertreffen.
Das Frühstück wurde uns hier sogar auf das Zimmer gebracht – was für ein Luxus für 45 Euro pro Zimmer/Nacht.

Tags: , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*